Author Archives: hajusten

FehmarnFotos: Wellen & Sonne


Eine kleine Wellenwand rollt vor der untergehenden Sonne auf den Strand vor Wallau. Für viele Menschen geht von solchen Bildern eine eigenartige Faszination aus. Ganz zu schweigen vom Original-Erlebnis mit Wind, Wellen, Sonne und Sound.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Junge Düne


Als Begrenzung hat man beim Neubau des Strand-Kiosks in Bojendorf eine kleine Düne mit Dünengras errichtet. Was würde besser in die Landschaft passen. Und wenn alles gut angewachsen ist, dann hält es auch. Solange schütz der Zaun die junge Düne.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Ablaufende Flut


Nach und nach läuft das Wasser der Sturmflut ab und gibt das Land wieder frei. Vor den Deichen ist man darauf eingerichtet und es entstehen wenig Schäden. Nach ein paar Tagen ist es so weit wieder trocken. Zumindest bis zur nächsten Sturmflut.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Niedrigste Bank


Die wohl niedrigste Bank auf Fehmarn findet sich im Naturschutzgebiet “Grüner Brink”. Selbst Kinder wird es schwer fallen hier die Beine baumeln zu lassen.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Steinerne Grenzen


Mit Steinwällen begrenzten die Menschen ihre Besitz in Fehmarn. An vielen Stellen kann man die steinernen Reste bewundern. Dabei war man sich nicht immer über den genauen Grenz-Verlauf einig. So manches Mal wurde daraus dann auch blutiger Streit.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Nach der Flut


Immer noch laufen die Wellen hoch auf das Land vor Wallnau. Obwohl die Sturmflut schon vorbei ist heißt es da “Land unter” wo sonst Beachvolleyball gespielt wird. Bis alles wieder abgelaufen ist dauert es einige Tage. Zum Glück ist im Winter eh wenig los auf dem Spielfeld.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Wald


Insgesamt gibt es nur sehr wenig Wald auf Fehmarn. Am “Grünen Brink” jedoch gibt es ein Stück durch das man sogar wandern kann. Auch wenn es nicht so groß ist das nicht noch die untergehende Sonne hindurch scheinen könnte.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Sturmflut


Der Strand von Bojendorf nach einer Sturmflut. Zwar wird alles Wertvolle rechtzeitig in Sicherheit gebracht, das Meer verursacht trotzdem einige Schäden. Und wenn es “nur” den Sand mitnimmt, der dann teuer und aufwändig erneuert werden muss. Vor schlimmerem schützen die Deiche.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Winterleere


Normalerweise ist hier natürlich viel mehr los. Aber im Winter ist es deutlich ruhiger. Und nach einer Sturmflut holt man sich eh nur nasse Füße. Eine ideale Zeit um abzuschalten und Energie für Frühling und Sommer zu tanken.

Schlagwörter:

FehmarnFotos: Schöne Wellen?


Solch schöne Wellen gibt es in Bojendorf meist nur im Herbst und Winter. Wenn die Stürme über die Insel fegen. Ein nettes Schauspiel solange die Deiche halten und die Wellen nicht allzu heftig sind. Ansonsten drohen große Schäden.

Schlagwörter: